Brüning & Betancor (2020)

Foto: Christine Fenzl

ICH MEIN DICH – Jazzstandards Germanized

Uschi Brüning, Gesang
Betancor Text, Komposition, Gesang
Christian Von Der Goltz, Klavier
Martin Klingeberg, Euphonium & Trompete

Brüning und Betancor bringen seit Dekaden die deutsche Sprache zum Klingen und bringen mit „Ich Mein Dich“ ihre gemeinsame Matrix auf die Bühne: Jazz-Standards von Monk, Miles Davis, Billy Strayhorn und anderen.

September 2020: Jetzt als Platte!
12 Jazz-Standards germanized / Vinyl mit Downloadcode*

Segeln (Betancor), Mein Schiff (My Ship, Kurt Weill und Ira Gershwin), Engelsgleich (Angel Eyes, Matt Dennis, Earl Brent), Du brauchst nicht (Well you needn‘t, Thelonius Monk), Mittelstück (Betancor), Ich mein dich (I mean you, Thelonius Monk, Coleman Hawkins), Die Blume ist ein lieblich Ding (A flower is a lovesome thing, Billy Strayhorn), Wo bist du hin (Ruby my Dear, Thelonius Monk), Schlechtes Benehmen (Ain‘t Misbehavin‘, Fats Waller, Andy Razaf), Anthropologie (Anthropology, Charlie Parker, Dizzie Gillespie, Walter Bischop), Für auf‘n Weg (One for my Baby, Johnny Mercer, Harold Arlen)

Platte kaufen

Download bei iTunes

Berliner*innen bekommen die Platte auch bei Dussmann, dem Kulturkaufhaus in der Friedrichstrasse.

* = Was ist ein Downloadcode? Mit der LP bekommt man einen eigenen Downloadcode. Wenn man diesen in den Browser eingibt bekommt man die 12 Lieder als Dateien. DieSe können im Player abgespielt oder natürlich auch auf eine CD gebrannt werden. Die neue Langspielplatte ist also ein „4in1“: Das Cover ist zum Angucken, die Rückseite mit allen Texten zum Mitsingen, die Platte zum Abspielen und die Dateien für die mobilen Geräte oder um eine CD zu brennen!

Kurtmusik by Kurtbuero 2020 / LC 30080.
Alle bei Kurtbuero veröffentlichten CDs sind hier sowie bei fast allen Downloadportalen und Streamingdiensten erhältlich.
Erscheinungsdatum 4. September 2020.

Betancor Brüning Ich mein dich

Zwei umwerfende Sängerinnen, verbunden durch die Liebe zum Jazz und dem Spass an der Zusammenarbeit, zelebrieren ihre Lieblingsstandards mit Piano und Blech. Der unverwechselbare Sound des Quartetts, die große Emotion und Ausdrucksstärke der Brüning und Betancors maßgeschneiderte Nachdichtungen und ergänzende Kompositionen machen diesen Abend aus. Die ausgewählten Songs spielen im Jetzt und besingen das Lyrische im Profanen und das Nebensächliche im Mittelpunkt. Bleiben und Gehen, Blume und Bar, Mond und Schatten. Ins Deutsche verschoben und mit Attacke bearbeitet wird ein Kanon umgekrempelt mit dem Ergebnis eines zeitgenössischen, zu Herzen gehenden Jazz-Song-Projekts.  

Uschi Brüning 

Sängerin, begann ihre Karriere 1970 und arbeitete unter anderen mit Manfred Krug, der Klaus Lenz Band, Eberhard Weise, Eva Strittmatter, Ruth Hohmann, Ulrich Gumpert, Georgie Fame. Vor allem aber mit ihrem Partner Ernst-Ludwig Petrowsky.
Auftritte bei Jazz Festivals in Kärnten, Dresden, Weimar, Frankfurt/Main, Bath, Noci und beim Jazzfest Berlin. Gastspiele in Europa und Indien.

www.uschibruening.info

Betancor

Sängerin, Texterin, Komponistin lernte Jazzklavier bei Christian Brockmeier und Klarinette bei Remy Filipovitch, studierte Literaturwissenschaften und Musik in Essen, absolvierte ein Spezialisierungsstudium zeitgenössische Komposition an der Hochschule Luzern und experimentierte als „Die Popette“ unter anderen mit der Band Lychee Lassi, Dirk Berger, David Moss, Clara Haberkamp.

www.betancor.de

Christian von der Goltz 

Pianist, Komponist und Lehrbeauftragter am Jazzinstitut Berlin und der Hochschule Weimar, lernte bei Walter Norris, studierte Kunst bei Marwan an der UDK Berlin, spielte unter anderen mit Till Brönner, Ed Schuller, Michael Griener, Martin Klingeberg, Rudy Mahall, Hendrik Walsdorf. 

Martin Klingeberg 

Euphonium & Trompete, studierte Trompete in Würzburg, arbeitet als Studio- und Theatermusiker unter anderen an der Berliner Schaubühne, der Volksbühne, dem Berliner Ensemble und als Jazzmusiker. Spielte mit mit John Tchicai, Conny Bauer, Uwe Kropinski, Leszek Zadlo, Andreas Willers, John Schröder, Martin Zenker, Kalle Kalima, Michael Griener, Jean-Louis Rassinfosse der New Manfred Schulze Formation, Ulrich Gumpert, Christian Von Der Goltz